Zur Textversion

Diakonie

Eine gemeindeeigene und gemeindenahe Diakonie gehört für uns zu den wesentlichen Lebensäußerungen einer Gemeinde. Von Johannes Calvin haben die Hugenotten gelernt, dass die Gemeinde neben den Lehrern, Pastoren und Ältesten auch Diakone berufen soll, die sich in besonderer Weise um die Notleidenden der Gemeinde kümmern sollen. Einige Mitglieder des Consistoire lassen sich als anciens diacres ins Diaconat berufen. Diese Institution der Französischen Kirche verfügt über einen eigenen Etat, aus dessen Mitteln hilfsbedürftigen Gemeindemitgliedern unbürokratisch geholfen werden kann. Die kompetente Betreuung älterer Gemeindemitglieder übernimmt unsere diakonische Mitarbeiterin Jutta Ebert. Sie besucht Gemeindemitglieder, fährt sie zum Einkaufen, zum Arzt oder zum Gottesdienst und hilf bei der Bewältigung alltäglicher Aufgaben. Frau Ebert ist über das Gemeindebüro zu erreichen: Tel. 030 / 892 81 46.